Blutdruckmessung

Die richtigen Werte richtig messen mit unseren Algorithmen zur Blutdruckmessung

Die Messung des (arteriellen) Blutdrucks ist das zentrale Instrument zur Bestimmung des Gesundheitszustandes unseres Herz-Kreislauf-Systems. Durch unterschiedliche Verfahren kann der Blutdruck in den verschiedenen Abschnitten des Arteriensystems bestimmt werden.

Die aktuell bekannteste Form der Blutdruckmessung ist die Einzelmessung am Oberarm mittels Manschette, womit der Blutdruck in der Brachialis gemessen wird. Diese Werte bilden die aktuelle Grundlage für die Klassifizierung von Bluthochdruck.

Der zentrale (aortale) Blutdruck beschreibt hingegen den Druck in der Aorta. Dieser Druck wirkt unmittelbar auf das Herz sowie auf viele weitere lebenswichtige Organe. Er ist somit der entscheidende Wert, um den Blutdruck des Patienten genau zu bestimmen und eine optimale Therapie zu ermöglichen. Der zentrale Blutdruck konnte bisher nur mit Hilfe invasiver Herzkatheter-Untersuchungen direkt in der Aorta gemessen werden und kann deshalb noch nicht als Routine in den Arztpraxen genutzt werden. Erste Forschungsergebnisse zeigen jedoch einen hohen klinischen Nutzen bei der Behandlung von Bluthochdruck und der Verlängerung der Health Span.

Unsere Produkte

Antares

Oszillometrische Manschetten-Messung am Oberarm

Unsere Module

Unsere Algorithmen

Mit unseren Algorithmen kann der zentrale Blutdruck genauso einfach ermittelt werden wie die Werte im Arm und ist dabei so exakt wie die invasive Messung. Damit können frühzeitig und optimal die verschiedenen Formen von Hypertonie erkannt sowie deren Therapie konsequent und genau überwacht werden.

Dabei unterstützen wir

  • Die Einzelmessung des Blutdrucks in Klinik, Praxis und beim Patienten zu Hause
  • Die 24-h-Intervallmessung (Langzeitblutdruck)
  • Die kontinuierliche Blutdruckmessung

Vascular Ageing

Arterienfunktion und Arterienalter zuverlässig und dynamisch bestimmen mit unseren Algorithmen zur Pulswellenanalyse

Das Arterienalter (Vascular Age) bezeichnet das funktionale Alter der Arterien einer Person, welches dem Alter einer durchschnittlichen und gesunden Person entspricht, deren Arterien die gleichen mechanischen Eigenschaften haben wie die der betroffenen Person.

Durch verschiedene Parameter, wie zum Beispiel der Pulswellengeschwindigkeit, wird die Funktion der Arterien bewertet und in Relation zu altersabhängigen Durchschnittswerten gesetzt. Dadurch kann der Grad einer Voralterung der Arterien und die damit einhergehenden Veränderungen des kardiovaskulären Gesamtrisikos bestimmt werden. Außerdem ist eine Bewertung der langfristigen Reaktion des Arteriensystems auf eine Lebensstiländerung oder Medikamentengabe sowie der kurzfristigen Reaktion auf Druckänderungen oder Stress (Vagotonus) möglich.

Über die Pulswellenreflektion spiegelt sich die Arterienfunktion als einer von mehreren Faktoren auch im Blutdruck. Die Arterienfunktion kann jedoch durch andere Messwerte wesentlich genauer beschrieben werden, wobei die Pulswellengeschwindigkeit (PWV) als wichtigstes, direktes Maß für die Arterienelastizität bzw. -steifigkeit gilt. Die PWV wird in Meter pro Sekunde (m/sec) angegeben. Basierend auf der natürlich bedingten Zunahme der Arteriensteifigkeit von zentral (Aorta) nach peripher durch den höheren Anteil an muskulären Zellen in der Arterienwand, ist die die PWV abhängig von dem zu betrachtenden Arterienabschnitt. Die Arteriensteifigkeit hat eine wichtige prognostische Bedeutung und zeigt einen direkten Zusammenhang mit der kardiovaskulär bedingten Sterblichkeit.

Unsere Produkte

Antares

Oszillometrische Manschetten-Messung am Oberarm

Unsere Module

Unsere Algorithmen

Mit unseren Algorithmen kann die Pulswellengeschwindigkeit schnell und einfach ermittelt werden. Dabei betrachten wir ausschließlich die Pulswelle selbst und sind damit sowohl unabhängig von sekundären Eingabewerten ins System als auch in der Lage, die kurzfristigen Veränderungen der PWV abzubilden.

Dabei unterstützen wir

  • Die Einzelmessung der PWV in Klinik, Praxis und beim Patienten zu Hause
  • Die 24-h-Intervallmessung (im Rahmen der Langzeitblutdruckmessung)
  • Die kontinuierliche Herzschlag-zu-Herzschlag Messung

Sie möchten weitere Informationen zu unseren Algorithmen und deren Integration?